Up-To-Date

TTF News

system/html/Plakatwand_Wels%2BGruenwettersbach-21b2ff7d.jpg

TTF wollen die Aufholjagd fortsetzen

Nach den positiven Nachrichten der letzten Tage und Wochen, nach wettbewerbsübergreifend fünf siegreichen Spielen in Folge, dem grandiosen 3:0-Sieg in Saarbrücken, dem Einzug ins Liebherr Pokal-Finale, dem Vormarsch in der Champions League und dem Riesensatz von Simon Gauzy auf Platz 8 der Weltrangliste gilt es nun, dort weiterzumachen, wo man zuletzt aufgehört hat.

system/html/Simon%20Gauzy17_18_1-0c2788e9.jpg

November-Weltrangliste: Simon Gauzy neue Nummer 8 der Welt

Frohe Kunde für Simon Gauzy und damit auch die TTF Liebherr Ochsenhausen: In der heute vom Weltverband ITTF veröffentlichten November-Weltrangliste hat Simon Gauzy einen gigantischen Sprung auf Platz acht gemacht. Eine einsame Bestmarke in der bisherigen Karriere des gerade 23 gewordenen Franzosen. Zudem: Ein TTF-Spieler unter den TOP 10 der Welt! Das gab es zuletzt zu Zeiten Chuang Chih-Yuans, der 2003 auf Platz 7 sprang, und liegt lange zurück.

system/html/Team17_18_1-d0d69f60.jpg

Starke TTF stoppen Saarbrückens Siegeszug

Die TTF Liebherr Ochsenhausen krönten eine erfolgreiche Woche am Sonntagnachmittag in der Saarbrücker Joachim-Deckarm-Halle mit einem 3:0-Sieg beim Tabellenzweiten 1. FC Saarbrücken. Sie schlugen vor knapp 500 Tischtennisfans den Vizemeister 2016/17 in der „Höhle des Löwen“, der zuvor wettbewerbsübergreifend acht Spiele in Folge gewonnen hatte. Es war zugleich die erste Saisonniederlage der ambitionierten Saarländer, auf die man auch in der Vorschlussrunde des Liebherr Pokal-Finales am 6. Januar in der Neu-Ulmer ratiopharm arena treffen wird – eine gelungene Generalprobe also.

system/html/2017_08_20-TTF_Liebherr_Ochsenhausen-Nicolai_Schaal024-4cbe7203.jpg

TTF beim Tabellenzweiten Saarbrücken gefordert

Teil drei der Extrem-Woche für die TTF Liebherr Ochsenhausen. Nach dem souveränen Einzug ins Liebherr Pokal-Finale am Dienstag in Jülich und dem Champions-League-Heimspiel gegen Wels am Freitag steht am Sonntag der dritte und vermutlich mit Abstand schwierigste Auftritt ins Haus: Die junge Truppe aus Oberschwaben gibt ihre Visitenkarte beim 1. FC Saarbrücken ab. 

system/html/22882361_1936860042995855_166791384_o-01aacead.jpg

Champions League: TTF auf Viertelfinalkurs

TTF Liebherr Ochsenhausen – SPG Walter Wels 3:1

Das war keine leichte Übung. Wels mit dem starken Koreaner Cho Seungmin trat nicht wie ein Tabellenschlusslicht auf und forderte die jungen TTF-Profis im dritten Gruppenspiel der Table Tennis Champions League Men. Die Oberösterreicher spielten gut und mit taktischem Geschick, sie kämpften sehr beherzt um ihre letzte Chance, noch etwas im diesjährigen Wettbewerb zu reißen. Das attestierte dem Gästeteam auch TTF-Präsident Kristijan Pejinovic: „Wels hat sich gut verkauft.“

system/html/2017_08_20-TTF_Liebherr_Ochsenhausen-Nicolai_Schaal033_edit-c57c5417.jpg

Champions League: TTF wollen weiße Weste behalten

Die TTF Liebherr Ochsenhausen haben bisher in Europas Königsklasse nichts anbrennen lassen und bei den Siegen gegen Ostrava (3:1) und in La Romagne (3:0) tadellose Leistungen gezeigt. Folglich führt man die Tabelle in Gruppe C an, während Österreichs Vizemeister Wels nach zwei Niederlagen – 2:3 in La Romagne, 0:3 gegen Ostrava – Schlusslicht ist.

system/html/2017_08_20-TTF_Liebherr_Ochsenhausen-Nicolai_Schaal048-c262102a.jpg

TTF lösen Final-Four-Ticket souverän

TTC indeland Jülich – TTF Liebherr Ochsenhausen 0:3

 

Erleichterung bei der jungen Mannschaft der TTF Liebherr Ochsenhausen: Die Schützlinge von Dubravko Skoric stehen nach zwei vergeblichen Anläufen diesmal im Liebherr Pokal-Finale in der Neu-Ulmer ratiopharm arena, das am 6. Januar 2018 ausgetragen wird. Halbfinalgegner dort wird der 1. FC Saarbrücken-TT sein. Somit ist ein Saisonziel schon einmal erreicht, wobei es natürlich gerne auch noch mehr werden darf als die Runde der besten Vier. Das Ticket wurde am Dienstagabend durch ein recht souverän herausgespieltes 3:0 im Viertelfinale beim Zweitliga-Klub TTC indeland Jülich gelöst. 

system/html/Pokal_FinalFour2016_Bauer_01.JPG-771a753e.jpg

TTF wollen in Jülich das Ticket fürs Liebherr Pokal-Finale lösen

Am Dienstag reisen die Jungprofis der TTF Liebherr Ochsenhausen in den äußersten Westen des Landes, dorthin, wo es ein Katzensprung nach Holland oder Belgien ist. Und das machen sie nicht aus Spaß, sondern weil dort eines der wichtigsten Saisonspiele ansteht.

Hauptsponsor

LIEBHERR

Platinpartner

TVmovie

Premiumpartner

  • EnBW
  • Kreissparkasse Biberach
  • Hotel Mohren
  • Gold Ochsen
  • DONIC
  • Dietenbronner Quelle