Up-To-Date

TTF News

Den Spitzenplatz verteidigen: TTF empfangen Grenzau am Sonntag

TTBL, 07.10, 15:00 Uhr: TTF Liebherr Ochsenhausen – TTC Zugbrücke Grenzau

Es gibt kein Durchatmen für die Mannschaft von TTF Liebherr Ochsenhausen in der extrem starken, ausgeglichenen Tischtennis-Bundesliga (TTBL). Fünf Tage nach dem tollen 3:2-Sieg in Fulda müssen Ryu und Kollegen in Biberach gegen den TTC Zugbrücke Grenzau ihre Tabellenführung verteidigen.

system/html/ttfo-10ff6d44.jpg

TTF gewinnen Bundesliga-Thriller in Fulda und bauen Tabellenführung aus

TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell – TTF Liebherr Ochsenhausen 2:3

Es war ein Schlagabtausch der Superlative am Dienstagabend in der Wilmingtonhalle zu Fulda, jede einzelne Sekunde der insgesamt drei Stunden 40 Minuten war sehenswert.

Daniel Zwickl nun auch Sportmanager der TTF Liebherr Ochsenhausen

Einige werden sich schon über das neue Gesicht auf der Bank von TTF Liebherr Ochsenhausen bei den letzten Spielen gewundert haben. Es handelt sich um Daniel Zwickl, der seit September den neu geschaffenen Posten des Sportmanagers beim oberschwäbischen Topklub versieht.

Bundesliga-Spitzenspiel am Dienstag in Fulda: TTF wollen weiße Weste bewahren

Dienstag, 19:00 Uhr, TTBL: TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell – TTF Liebherr Ochsenhausen

Einen echten Knaller hält der vierte Bundesliga-Spieltag bereit, der Mitte der Woche stattfindet. Am Dienstagabend kommt es in der osthessischen Bischofsstadt Fulda zum Topspiel zwischen dem Tabellendritten Maberzell und dem noch ungeschlagenen Spitzenreiter aus Ochsenhausen.

system/html/ttfo-10ff6d44.jpg

„Ochsenhausen I schlägt Ochsenhausen II“ - TTF besiegen Bremen und behalten weiße Weste

TTF Liebherr Ochsenhausen – SV Werder Bremen 3:2

Die Mannschaft von TTF Liebherr Ochsenhausen bleibt in der Tischtennis-Bundesliga ungeschlagen und gewann auch ihre dritte Begegnung der neuen Saison.

Das Topteam aus dem hohen Norden gastiert in Biberach – TTF wollen Werder Bremen in die Knie zwingen

Dienstag, 19:30 Uhr: TTF Liebherr Ochsenhausen – SV Werder Bremen
Vier Tage nach der unglücklichen Champions-League-Niederlage in Chartres, wo die Mannschaft von TTF Liebherr Ochsenhausen eigentlich gleichwertig war, gilt es nun, im Bundesligaspiel gegen eines der stärksten Teams Europas – und das sind die Bremer in dieser Saison ohne Wenn und Aber – in die Erfolgsspur zurückzufinden.

system/html/ttfo-10ff6d44.jpg

„Tischtennis vom Feinsten ohne Happyend“: TTF-Niederlage in Chartres

Chartres ASTT – TTF Liebherr Ochsenhausen 3:1
Schade, doch es hat nicht gereicht. In Chartres begegneten sich am Freitagabend zwei gleichwertige Teams, doch der Mannschaft von TTF Liebherr Ochsenhausen erging es am Ende ähnlich wie im Pokalspiel in Frickenhausen. Sie versäumte es, sich für die über weite Strecken ansehnlichen Leistungen selbst zu belohnen. Es war weit mehr drin für die Truppe von Dubravko Skoric als eine 1:3-Niederlage.

system/html/ttfo-10ff6d44.jpg

Erstes kleines Finale in der ECL-Gruppe: TTF am Freitag in Chartres

Freitag, 19:00 Uhr: Chartres ASTT – TTF Liebherr Ochsenhausen

Am Freitagabend fällt im französischen Chartres, circa 80 km südwestlich von Paris gelegen, der Startschuss zum ersten „kleinen Finale“ der Champions-League-Vorrundengruppe B. Der Sieger dürfte – bei diesmal nur drei Teams in den Gruppen - so gut wie sicher im Viertelfinale des hochkarätigen Wettbewerbs stehen und hat zudem vorzügliche Aussichten auf den Gruppensieg. Dieser dürfte gleichzusetzen sein mit einem relativ machbaren Gegner in der Runde der letzten Acht.

Hauptsponsor

LIEBHERR

Platinpartner

TVmovie

Premiumpartner

  • EnBW
  • Kreissparkasse Biberach
  • Hotel Mohren
  • Gold Ochsen
  • DONIC
  • Dietenbronner Quelle