Die TTF Liebherr Ochsenhausen spielen am 26. Mai 2018 um die Deutsche Meisterschaft

Liebe Tischtennisfreunde,
liebe Partner,


die TTF Liebherr Ochsenhausen haben es geschafft – man konnte die Gummiwand des TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell eindrucksvoll einreißen und steht im Finale um die Deutsche Meisterschaft.


Am Samstag, den 26. Mai 2018 um 13:00 Uhr entscheidet in der Fraport Arena in Frankfurt ein Spiel darüber, wer sich Deutscher Meister 2018 nennen und den Pokal in die Höhe stemmen darf.

Zu diesem letzten Spiel und absolutem Highlight der Saison möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, live dabei zu sein, wenn Simon Gauzy und Co. den Dauermeister Borussia Düsseldorf ablösen wollen.


In unserem Antwortformular (das Formular finden Sie auf dieser Seite unten mit Click auf den grauen Kasten) finden Sie alle Preise und Möglichkeiten das LIEBHERR TTBL-Finale live zu erleben.


Sie können zwischen verschiedenen VIP-Optionen wählen oder auch Ihren Platz im Fanblock der TTF Liebherr Ochsenhausen buchen.


Bitte beachten Sie, dass Sie bei einem VIP-Ticket/Upgrade VIP auch immer einen Parkausweis für die Veranstaltung dabei sein wird.

 

Sollten Sie noch Rückfragen haben, so stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung!


Um einen reibungslosen Ablauf garantieren zu können, bitten wir Sie um eine Rückmeldung mit beiliegendem Antwortformular bis spätestens Montag, 14.05.2018 an mp@ttfo.de.


Im Namen der TTF Liebherr Ochsenhausen und des Liebherr Masters College wünschen wir Ihnen heute schon viel Vergnügen beim LIEBHERR TTBL-Finale!

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihre TTF Liebherr Ochsenhausen


Aufstellung der Teams:
TTF Liebherr Ochsenhausen:
Simon GAUZY, 23 Jahre, WRL: 10, TTBL-Bilanz: 16:5
Hugo Calderano, 21 Jahre, WRL: 12, TTBL-Bilanz: 15:7
Yuto Muramatsu, 21 Jahre, WRL: 95, TTBL-Bilanz: 5:4
Dyjas Jakub, 22 Jahre, WRL: 64, TTBL-Bilanz: 9:7
João Geraldo, 22 Jahre, WRL: 86, TTBL-Bilanz: 4:5
Trainer: Dubravko Skoric

Borussia Düsseldorf:
Timo Boll, 37 Jahre, WRL: 2, TTBL-Bilanz: 12:1
Kristian Karlsson, 27 Jahre, WRL: 19 TTBL-Bilanz: 16:8
Anton Källberg, 20 Jahre, WRL: 62, TTBL-Bilanz: 15:7
Stefan Fegerl, 29 Jahre, WRL: 45, TTBL-Bilanz: 13:9
Trainer: Danny Heister