Derzeit sind 703 Beiträge online.

Simon Gauzy holt Silber bei den Australian Open

Bei den mit 400.000 US-Dollar dotierten Australian Open in Gold Coast, 600.000-Einwohner-Stadt an der Südostküste von Queensland, hat Simon Gauzy von den TTF Liebherr Ochsenhausen Akzente gesetzt und sich seinen Urlaub redlich verdient.

 

Lediglich im Finale am heutigen Freitag musste er eine Niederlage quittieren. Den ersten Satz konnte der 22-jährige Franzose, in der diese Woche veröffentlichten Weltrangliste unverändert an Position 16 notiert, gegen den Weltranglistenzwölften Vladimir Samsonov noch knapp ins Ziel bringen. Doch dann gingen ihm gegen den routinierten Weißrussen, der sehr clever mit der Geschwindigkeit des Gegners arbeitet, allmählich die Kräfte aus. Am Ende stand ein 1:4 (13:11, 8:11, 5:11, 8:11, 8:11) auf dem Bogen.

 

Dennoch eine bemerkenswerte Leistung nach einer extrem anstrengenden Saison und aller Ehren wert. Zudem gibt es zahlreiche Weltranglistenpunkte – die Australian Open zählen als Platinum-Turnier des Weltverbandes zur höchsten Kategorie –, die Gauzy im internationalen Ranking demnächst noch weiter nach vorne bringen könnten.

 

Auf dem Weg ins Finale hatte der Ochsenhausener zunächst den Taiwan-Chinesen Chiang Hung-Chieh (4:0), anschließend den Inder Sathiyan Gnanasekaran (4:3), im Viertelfinale dann den Ex-Grenzauer Masaki Yoshida aus Japan (4:0) und im Halbfinale den Koreaner Cho Seungmin (4:2) ausgeschaltet. Cho hatte in der 1. Hauptrunde in sechs Sätzen die Medaillenträume des zweiten TTF-Teilnehmers an den Australian Open, Yuto Muramatsu, platzen lassen. Besonders in den Matches gegen Yoshida und Cho zeigte Simon Gauzy Weltklassetischtennis.

 

Hauptsponsor

LIEBHERR

Platinpartner

TVmovie

Premiumpartner

  • EnBW
  • Kreissparkasse Biberach
  • Hotel Mohren
  • Gold Ochsen
  • DONIC
  • Dietenbronner Quelle