Derzeit sind 793 Beiträge online.

Startschuss zum EnBW Schul-Cup 2017/18

Der EnBW Schul-Cup geht nach drei erfolgreichen Jahren in die vierte Auflage und die Vorfreude ist groß bei den TTF Liebherr Ochsenhausen, die als Ideengeber und Durchführer fungieren. Der Startschuss des Projekts, das bis Ende Februar läuft, fällt in diesen Tagen. Auch dieses Mal wird wieder als besonderer Höhepunkt im Januar das Kreisfinale des Schulamts Biberach von „Jugend trainiert für Olympia“ im Ochsenhausener Sparkassen TT-Leistungszentrum ausgetragen. 

 

Erneut wurde die maximale Anzahl an Schulen, die möglich war, um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren, in das Projekt aufgenommen. 20 Schulen hatten sich beworben, zwölf davon wurden per Losentscheid ausgewählt. Der gesamte Umfang des Projekts beträgt 31 Klassen und 685 Schüler. 

 

Jede Klasse erhält von den beiden TTF-Trainern Dwain Schwarzer und Philipp Tran je vier Unterrichtseinheiten Tischtennis während des Sportunterrichts. Die Unterrichtseinheiten gliedern sich hierbei in eine Einheit Ballgewöhnung/Ballgefühl, je eine Einheit Vorhand und Rückhand sowie eine Einheit Wettkämpfe/Freies Spiel. 

 

Die Stunden werden von den Tischtennis-Trainern gestaltet und geleitet, die jeweilige Lehrkraft wirkt unterstützend mit. Doch nicht nur das entsprechende Fachwissen wird an die Lehrer und damit an die Schulen weitergegeben – die Schulen erhalten auch Tischtennis-Equipment im Wert von jeweils rund 700 €. Das Equipment besteht aus einem Tischtennistisch sowie einem Klassensatz mit Schlägern und Tischtennisbällen. Möglich machen dies die EnBW und Cornilleau, einer der Partner des Liebherr Masters College.

 

Um den Kids auch die großen Vorbilder nahe zu bringen, wird hier und da auch wieder ein Bundesligaspieler der TTF oder ein Student des Liebherr Masters College  mit von der Partie sein und die Schüler unterstützen, die somit die Chance haben, auch Weltklassespieler kennenzulernen.

 

Teilnehmer am diesjährigen EnBW Schul-Cup sind die Grundschule Dietenheim, die Längenfeldschule in Ehingen, die Grundschule Rot-Bihlafingen in Burgrieden-Rot, die Grundschule Tannheim, die Grundschule Bad Schussenried, die Grundschule Ochsenhausen, die Grundschule Untersulmetingen in Laupheim, die Abt-Hermann-Vogler-Schule in Rot, die Grundschule Baltringen in Mietingen, die Grundschule Mettenberg in Biberach, die Grundschule Achstetten und die Grundschule Ellwangen-Dietmanns in Rot.

 

TTF-Präsident Kristijan Pejinovic blickt mit Vorfreude auf die Veranstaltungsserie: „Wir gehen nun in die 4. Saison mit dem EnBW-Schul-Cup und freuen uns alle auf eine ereignisreiche Zeit und strahlende Kinderaugen.“ Natürlich kann man ein Projekt dieser Dimension nicht komplett alleine stemmen. „Bedanken möchten wir uns bei unserem Partner EnBW, ohne den ein solch großes Projekt nicht möglich und realisierbar wäre, und natürlich auch beim Staatlichen Schulamt.“ Die Nachfrage war deutlich größer als die Kapazitäten. „In diesem Jahr gab es ein enormes Interesse und knapp 20 Schulen haben sich bei uns angemeldet“, wie Pejinovic ausführt. „Wir müssen uns bereits heute ernsthafte Gedanken machen, ob wir in 2018 das Teilnehmerfeld nochmals erweitern und damit noch mehr Schulen in den Genuss dieser Förderung kommen können.“ In Kürze kann es losgehen. „Wir sind gespannt und ich wünsche unseren Mitarbeitern Dwain Schwarzer und Philipp Tran viel Erfolg bei der Umsetzung vor Ort“, so Kristijan Pejinovic. 

 

Thomas Stäbler, Leiter des Regionalzentrums der EnBW in Biberach ergänzt: „Die steigenden Anmeldezahlen und die durchweg positive Resonanz bestätigen, dass das Projekt „EnBW Schul-Cup“ ein weiterer, richtiger Schritt zur Förderung des Tischtennisnachwuchses ist. Als regional verwurzeltes Unternehmen freuen wir uns, damit unserer sozialen Verantwortung im Bereich der Jugendförderung nachzukommen und wünschen den teilnehmenden Schülern und Lehrern eindrucksvolle Stunden mit den Trainern der TTF."

 

Hauptsponsor

LIEBHERR

Platinpartner

TVmovie

Premiumpartner

  • EnBW
  • Kreissparkasse Biberach
  • Hotel Mohren
  • Gold Ochsen
  • DONIC
  • Dietenbronner Quelle