Derzeit sind 780 Beiträge online.

TTBL-Spielplan 2017/18 veröffentlicht: Hammerauftakt für die TTF – Informationen zum Dauerkartenvorverkauf

Am Dienstag wurde nicht nur die Pokalauslosung bekannt gegeben, sondern auch der Bundesligaspielplan für die bevorstehende Saison 2017/18 veröffentlicht.

 

Wahnsinnsauftakt mit Heimspielen gegen Fulda und Düsseldorf

Und der Auftakt ist heftig aus Sicht der TTF Liebherr Ochsenhausen, man könnte aber auch sagen hoch attraktiv. Die junge Truppe aus Oberschwaben beginnt nämlich mit zwei ausgesprochenen Leckerbissen für alle Tischtennisfans, zwei Heimspielen gegen das Beste, was die TTBL in der zurückliegenden Saison zu bieten hatte und vermutlich auch 2017/18 zu bieten hat – abgesehen von den TTF selbst, die auch ganz oben mitspielen wollen.

 

Am 1. Spieltag am Sonntag, den 20. August (15 Uhr), heißt der Gast in der Dr.-Hans-Liebherr-Halle TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell. Wir erinnern uns, dass die TTF in der Vorsaison mit dem Vizemeister aus Osthessen nicht gut zurechtgekommen sind – es setzte vier Niederlagen, zuletzt in den Play-offs, und gegen Defensivkünstler Ruwen Filus fand keines der TTF-Asse die geeigneten Mittel. Da ist also einiges gutzumachen – eigentlich eine prima Gelegenheit, gleich zu Beginn der neuen Saison eine Scharte aus der alten Spielzeit auszuwetzen.

 

Und dann kommt es am 2. Spieltag noch dicker. Am 3. September um 15 Uhr gastiert nämlich die einzige Mannschaft in Ochsenhausen, die sich den Fuldaern letzte Saison gewachsen zeigte, Rekordmeister und Titelverteidiger Borussia Düsseldorf mit Timo Boll, Kristian Karlsson, Stefan Fegerl und dem Ex-LMC-Studenten Anton Källberg. Das klingt schwierig, man muss aber auch wissen, dass die Düsseldorfer den TTF recht gut liegen – letzte Saison gab es, inklusive Champions League, wo man hauchdünn den Kürzeren zog, zwei Siege für die TTF und zwei für die Borussia.

 

Spätestens nach diesen beiden Auftaktpartien und dem gewiss nicht leichten Pokalspiel in Grenzau wird das Team von Dubravko Skoric so richtig in der Saison 2017/18 angekommen sein. Es gilt, vom ersten Ballwechsel der neuen Spielzeit an hellwach zu sein, um die richtigen Signale zu senden und zu beweisen, dass man mit diesen Hochkarätern des deutschen Mannschaftstischtennis bereits auf Augenhöhe ist.

Sportmanager Daniel Zwickl freut sich auf die Herausforderungen: "Ich sehe es sehr positiv. Wir waren letzte Saison sehr enttäuscht, dass wir es nicht in das dritte Play-off-Match gegen Fulda geschafft haben, wo wir den Fans zu Hause zeigen wollten, was wir wirklich über die gesamte Saison geleistet hatten. Das tut immer noch weh und nun gegen Fulda anzufangen, könnte nicht besser sein. Wir erhalten eine neue Gelegenheit zu zeigen, was wir drauf haben. Und dass dann gleich Düsseldorf kommt, ist auch prima, zwei tolle Topspiele für die Zuschauer und wir können uns gleich richtig zeigen. Wir freuen uns sehr auf den Saisonbeginn.“

 

 

Der weitere Verlauf der Vorrunde

Erst am 3. Spieltag (01.10.) wird es – zumindest auf dem Papier – etwas leichter, wenn die TTF in Thüringen beim Post SV Mühlhausen antreten. Am 14.10. empfangen Simon Gauzy und Kollegen Ex-Meister Werder Bremen, der stärker besetzt ist als in der Vorsaison. Und dann geht es in den Südwesten, zum letztjährigen Champions-League- und Play-off-Halbfinalisten 1. FC Saarbrücken-TT, eine der besten Adressen im deutschen Tischtennis (29.10.).

Es folgen das Heimspiel gegen den personell verstärkten ASV Grünwettersbach (05.11.) sowie die Auswärtspartie bei Aufsteiger TSV Bad Königshofen (19.11.). Weiter geht es mit dem Heimspiel gegen Pokal-Kontrahent TTC Zugbrücke Grenzau (26.11.). Die Vorrunde beschließt das Match beim ambitionierten, mit dem Ex-Düsseldorfer Achanta verstärkten TTC Schwalbe Bergneustadt in der Handball-Hochburg Gummersbach am 3. Dezember. Eine Woche später beginnt bereits die Rückrunde mit dem Rückspiel Fulda-Maberzell vs. TTF.

 

Ausblick

Die Hauptrunde ist mit dem 18. Spieltag am 29. März 2018 abgeschlossen. Das erste Play-off-Halbfinale findet zwischen dem 6. und 8. April, das zweite zwischen dem 13. und 15. April statt. Das seit der vergangenen Saison mögliche dritte Halbfinale ist auf den 20. April terminiert. Über den neuen Deutschen Mannschaftsmeister entscheidet das Liebherr TTBL-Finale in der Frankfurter Fraport Arena, für das noch kein Termin feststeht.

 

Der 1. Spieltag 2017/18 in der Übersicht

Borussia Düsseldorf – TTC Schwalbe Bergneustadt (Samstag, 19. August, 19.30 Uhr)

TTF Liebherr Ochsenhausen – TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell

Post SV Mühlhausen – TTC Zugbrücke Grenzau

SV Werder Bremen – TSV Bad Königshofen

1. FC Saarbrücken TT – ASV Grünwettersbach (alle Sonntag, 20 August, 15 Uhr)

 

Den vollständigen Spielplan der Saison 2017/18 finden Sie unter diesem Link:

http://ttbl.de/saison/hauptrunde/

 

 

Informationen zum Dauerkartenvorverkauf

Die TTF Liebherr Ochsenhausen starten den Vorverkauf der Dauerkarten bereits am 10.07.2017 - weitere Infos folgen zeitnah auf der TTF-Homepage.

 

Fest stehen bereits die Dauerkarten-Preise für den Vorverkauf:

Erwachsene 75,00 €

Ermäßigt: 50,00 €

 

Der Verkauf erfolgt über https://27050.reservix.de/events oder über die Geschäftsstelle der TTF Liebherr Ochsenhausen.

 

Der Vorverkauf läuft bis zum 06.08.2017 - bis dahin gelten die Vorteilspreise.

Danach kosten die Dauerkarten wie folgt:

Erwachsene: 83,00 €

Ermäßigt: 56,00 €

 

Hauptsponsor

LIEBHERR

Platinpartner

TVmovie

Premiumpartner

  • EnBW
  • Kreissparkasse Biberach
  • Hotel Mohren
  • Gold Ochsen
  • DONIC
  • Dietenbronner Quelle