Derzeit sind 719 Beiträge online.

TTF-Neuzugang Ryu holt mit Südkorea olympisches Silber

Erfolgreich verlässt TTF-Neuzugang Ryu Seung Min, Olympiasieger im Herreneinzel 2004 in Athen, die Olympischen Sommerspiele in London. Der 30-jährige Weltklassespieler musste zwar am Mittwoch im Endspiel des Mannschaftswettbewerbs die Überlegenheit der Tischtennis-Weltmacht China anerkennen (0:3), durfte sich jedoch über eine Silbermedaille freuen – vermutlich die letzte seiner Karriere, da er sich aus der Nationalmannschaft zurückziehen und ganz auf seinen neuen Verein TTF Liebherr Ochsenhausen konzentrieren will.

Das Penholder-Ass, das 2008 in Peking Mannschafts-Bronze errungen hatte, unterlag im Finale dem Top-Chinesen Ma Long mit 1:3. Richtig geglänzt hatte Ryu zwei Tage zuvor im Halbfinale beim 3:0 seiner Koreaner gegen Hongkong, als er Weltklassemann Tang Peng geschlagen und das Doppel mit Oh Sang Eun gewonnen hatte. Ryu stellte damit die Weichen für den Finaleinzug seiner Mannschaft, verbunden mit der Silbermedaille.

Im Viertelfinale hatte Südkorea übrigens heftigen Widerstand der Portugiesen, die mit Tiago Apolonia angetreten waren, zu brechen. Am Ende setzte sich der Favorit aus Asien mit 3:2 durch, weil Ryu im alles entscheidenden Schlusseinzel den Ex-TTF-Spieler Marcos Freitas besiegte, der zuvor keinem Geringeren als dem weltbesten Abwehrspieler Joo Se Hyuk das Nachsehen gegeben hatte.

In gut 14 Tagen geht es dann schon weiter auf olympischem Niveau, wenn nämlich Ryu mit der TTF-Mannschaft zum Saisonauftakt in Biberach Vizemeister 1. FC Saarbrücken empfängt (26.08., 15 Uhr). Seine ansprechenden Leistungen in London lassen für die kommende Bundesligasaison einiges erwarten. Ganz Ochsenhausen freut sich auf das TTBL-Debüt des sympathischen Koreaners.

Hauptsponsor

LIEBHERR

Platinpartner

TVmovie

Premiumpartner

  • EnBW
  • Kreissparkasse Biberach
  • Hotel Mohren
  • Gold Ochsen
  • DONIC
  • Dietenbronner Quelle